Sehenswerte Objekte

Exponate mit Geschichte

Wir stellen Ihnen unter dieser Rubrik ausgewählte Stücke der Dauerausstellung vor. Schauen Sie gerne im Museum vorbei, um die Original-Exponate hautnah zu erleben.
lesen lesen
Löwen aus Marmor

Das aus Italien stammende Löwenpaar stiftete Alfred Nathan zur Verschönerung des Stadtparks.
lesen lesen
Berg- und Talbahn

Der Fürther Holzschnitzer Paul Mutz schuf in langer Feinarbeit ein verkleinertes, aber originalgetreues Abbild von August Leesers Dampfkarussell.
lesen lesen
Brosche

Die anrührende Geschichte rund um die Brosche, die Leonhard Billmann zeigt, der kurz nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs in Frankreich fiel, erfahren Sie auf der nächsten Seite.
lesen lesen
Fürther Brauwesen

Verschiedenste Exponate repräsentieren die bedeutende Braukultur Fürths.
lesen lesen
Konditoreivitrine

Glasvitrinen dieser Art wurden in vielen Konditoreien verwendet. Backwaren, wie Sahne- oder Cremetorten, wurden auf gläsernen Regalböden präsentiert.
lesen lesen
Metallschlägerhammer

Für die Fertigung von Blattmetall war viel Handarbeit nötig. Um das Produkt herzustellen, musste das Ausgangsmaterial mit speziellen Hämmern geschlagen werden.
lesen lesen
Kasse der Armen- und Waisenschule

In der Truhe wurden Geld und wichtige Papiere der Schule aufbewahrt.
lesen lesen
Zweiter Fürther Bahnhof

Auf der heutigen „Fürther Freiheit“ wurde 1885/86 der Nachfolgebau des mittlerweile zu klein gewordenen Bahnhofs der ersten deutschen Eisenbahn von 1835 errichtet.
lesen lesen
Mars, Venus, Juno

Die Skulpturen aus Schilfsandstein zierten viele Jahre eine steinerne Ruhebank neben der Hauptallee im Fürther Stadtpark.
lesen lesen
Druckspritze

Die Feuerwehrspritze aus dem Jahr 1886 wurde in der Fürther Maschinenfabrik J. W. Engelhardt & Co. hergestellt. Diese Firma war unter anderem auf die Fertigung solcher Geräte spezialisiert.
lesen lesen
Feldkiste

Die Metallkiste wurde im Februar 2008 bei Bauarbeiten an der Sonnenstraße in Fürth gefunden.
lesen lesen
Pfahlschuh

Der Holzpfahl mit pyramidalem Pfahlschuh wird um das Jahr 1470 datiert. Über seine Verwendung und Bedeutung erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr.
lesen lesen

2021 © Stadtmuseum Fürth
Impressum